Hotline: 09535-1889802 (Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr)

Wir versenden weiterhin uneingeschränkt. Aufgrund der aktuellen COVID-19 Lage kann es jedoch zu Verzögerungen bei den Versanddienstleistern kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Auspuffschellen - Tipps für die richtige Größe

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Kunden, die sich unsicher sind welche Auspuffschellengröße für ihr Vorhaben benötigt wird. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, ein paar Tipps aufzuführen mit denen man schnell die richtige Schellengröße ermitteln kann.

Bei Auspuff Adaptern, Reduzierrohren, Muffen, aufgeweitetenen Auspuffrohren, Flexrohren, kurz gesagt bei allen Teilen, die über eine Muffe / Aufweitung verfügen, ist es immer wichtig, dass die Wandstärke doppelt dazugerechnet werden muss. Oftmals wird beim Kauf die Wandstärke nicht berücksichtigt und dann  passt die Schelle bei der Montage nicht.

Ein kleines Beispiel:

Man möchte einen Auspuffbogen und ein Auspuffrohr, beide mit 60 mm Außendurchmesser, miteinander verbinden. Die Wandstärke der beiden  Teile beträgt 1,5 mm. Der Bogen verfügt über eine Muffe in die das Rohr gesteckt werden soll. Hier wird also nun eine Auspuffschelle mit ca. 63 mm benötigt, diese 63 mm ergeben sich durch den Innendurchmesser von 60 mm und 2x der Wandstärke von 1,5 mm.

Sollte es keine genau passende Schelle geben, empfehlen wir die nächstgrößere Schelle zu verwenden. Die meisten Schellen lassen sich etwas weiter zusammenziehen als auf den angegebenen Durchmesser. Für eine Gruppe A Auspuffanlage mit 63,5 mm und 1,5 mm Wandstärke kann somit eine 67 mm Bügelschelle verwendet werden.

Bei den Auspuffteilen die eine Aufweitung besitzen haben wir auch den Außendurchmesser der Muffe angegeben. Hierdurch ist gleich ersichtlich welche Auspuffschelle verwendet werden kann.

Bei dem von uns angegebenen Durchmesser der Auspuffschellen handelt es sich immer um den Innendurchmesser der Schelle.

 

Hier kommen Sie direkt zu den angebotenen Auspuffschellen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten